Slider

Tipps für Ihre gesunden Zähne – Ernähren Sie sich wirklich richtig?

Trenner

Wir zählen nicht die Kalorien, die Sie täglich zu sich nehmen. Uns sind Ihre Zähne wichtig. Darum geben wir hier einige Ratschläge, wie Sie Ihr Gebiss gesund erhalten können – ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Für die Gesundheit des Zahnes ist es entscheidend, wieviel Zucker Sie am Tag zu sich nehmen. Es ist gleich, ob Sie den Zucker aus den Getränken oder aus dem Essen aufnehmen. Bedeutsam ist die Häufigkeit des Zuckerkonsums.

Wir empfehlen, nach jedem „süßen“ Essen und zuckerhaltigen Getränken sofort die Zähne zu säubern. Damit werden Sie der Karies vorbeugen.

Karies – Was passiert mit meinen Zähnen?

Säurebildende Bakterien greifen den Zahnschmelz an und lösen diesen auf. Diese Bakterien lagern auch Stoffwechselprodukte und Stoffwechselgifte ab und sind für die Entstehung von Parodontitis (= Entzündung des Zahnhalteapparates) zuständig! Die Hauptnahrungsquelle für die Bakterien ist ZUCKER – das Zahngift Nummer EINS!

Wenn Sie nicht auf Süßes verzichten können:

Essen Sie einmal am Tag die Portion, die Sie benötigen. Zähne, die ständig ein zuckerhaltiges Umfeld haben, sind mehr als nötig dem Angriff von Bakterien ausgesetzt. Zucker ist somit „Futter“ für diese Bakterien, die den Zucker in Säure umwandeln. Wenn Sie Zuckerersatzstoffe (Süßstoffe) wie Aspartam, Saccharin, Cyclamat verwenden, haben Sie die vielfache Süßkraft von Zucker, bringen aber Ihre Zähne nicht in Gefahr, da die Süßstoffe keine Kohlenhydrate liefern.

Wenn Sie mehrmals Süßes am Tag zu sich nehmen, wird Karies Ihnen ein sicherer Begleiter sein. Wenn es aber möglich ist, dass Sie verzichten können – so raten wir Ihnen zu folgendem:

  • Bevorzugen Sie Vollwertkost und Rohkost. Kauen Sie gut und ausreichend! Der Speichelfluss wird dadurch angeregt, der Speichel spült den Mund aus. Damit werden Säuren neutralisiert.
  • Zwiebeln und Knoblauch geben einen wirksamen Schutz gegen Karies! Beide Gemüse wirken antibakteriell und schützen Zähne und Zahnfleisch.
  • Essen Sie Käse! Dieses Lebensmittel kann Karies vorbeugen.
  • Trinken Sie häufiger grünen oder schwarzen Tee. Oder essen Sie mehr Hülsenfrüchte oder Fisch. In diesen Nahrungsmitteln ist Fluorid enthalten. Fluorid härtet den Zahnschmelz.

Achten Sie IMMER auf zuckerhaltige Lebensmittel. Vermeiden Sie den Genuss oder essen Sie nur einmal am Tag davon. Zucker ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten, versteckt sich auch dort, wo Sie ihn nicht vermuten.

  • Mögen Sie süße Getränke?
  • Trinken Sie Cola, Limonade oder Apfelsaft, gar süßen Kaffee?
  • Essen Sie viele Fertiggerichte oder Fertigsoßen?
  • Lieben Sie Obst- oder Gemüsekonserven?
  • Sind Sie ein Liebhaber von Honig, Marmeladen, Kuchen, Torten, Früchtejoghurt, Eis oder Ketchup?

Können Sie diese Fragen alle mit JA beantworten?

Wenn Sie Ihre Zähne danach richtig gereinigt haben, werden Sie keine Zahnprobleme bekommen. Denken Sie daran: Zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten und süße Getränke sind Gift für Ihr Gebiss. Beugen Sie mit Ihrer Ernährung vor – gegen schwarze Löcher oder den vollständigen Verlust Ihrer Zähne!

Gerne beraten wir Sie zur optimalen Mundhygiene für Zuhause. Vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin zum Thema Prophylaxe in Winnenden. Unter 07195 – 2397 sind wir während unserer Sprechzeiten für Sie erreichbar, oder Sie nutzen unser Kontaktformular und buchen online einen Termin

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen