Slider

Prophylaxe in Winnenden
Kleinkinder

Trenner

Sie haben ein Baby geboren. Stillen Sie?

Wenn „JA“, dann sorgen Sie damit schon frühzeitig für eine gute Zahnprophylaxe bei Ihrem Kleinkind.

Sie haben richtig gelesen.

Stillen Sie, muss sich Ihr Baby sehr anstrengen. Die starken Saugbewegungen bewirken, dass seine Kiefer- und Kaumuskulatur stark beansprucht wird. Die Muttermilch ist die beste Ernährung für Ihren Säugling. Sie enthält alles an Stoffen, was Ihr Kind für seine Entwicklung benötigt.

Wenn Sie nicht stillen können:

Kaufen Sie einen Sauger mit kleinem Loch für die Flasche. Achten Sie auf die kiefergerechte Form des Flaschensaugers. Ist das Loch recht klein, wird das Trinken für Ihr Kind anspruchsvoll, ähnlich wie beim Stillen. Sein Kiefer wird trainiert und bildet später eine gesunde Grundlage für die kommende Zahnentwicklung.

Wissenschaftliche Studien belegen:

Stillen hat einen enormen Einfluss auf die Entwicklung und Ausbildung des Immunsystems.

Leiden SIE unter Karies?

Ist Karies ansteckend?

Zu Ihrer Beruhigung kann gesagt werden: Ein Baby kommt naturgemäß ohne Karies auf die Welt. Babys stecken sich mit diesen Bakterien erst durch ihre Umwelt an. Karies ist durchaus ansteckend, aber sie kann vermieden werden!

Schlecken Sie den Schnuller des Kindes ab?

Bitte nicht – das sollten Sie niemals tun! Seien Sie selbst achtsam und sorgen Sie mit hygienischem Verhalten, dass IHRE Bakterien nicht in den Mund des Säuglings gelangen.

Wenn Sie regelmäßig den Löffel des Kindes abschlecken oder zusammen eine Banane genießen, kann es schon passieren, dass die Bakterien von einer Mundhöhle in die andere wandern. Intensives Küssen kann ebenso zur Gefahr werden. Je größer die Anzahl der Bakterien bei Vater und Mutter, je unhygienischer der gemeinsame Umgang, desto höher die Gefahr der Ansteckung des Kleinkindes.

Fluoride für Säuglinge?

Kinder, deren erster Zahn noch nicht durchgebrochen ist, erhalten keine Fluoride!

Wenn die ersten Zähne da sind – Die Zahnpflege beginnt mit dem Durchbrechen des ersten Zahnes.

Prophylaxe – jetzt wird es ernst

Ist Ihr Kind ca. 6 Monate alt, können Sie mit dem Durchbruch der Milchzähne rechnen. Dieses Zahnwachstum dauert ungefähr zwei Jahre.

Wollen Sie die ersten Zähne des Kindes wirklich gesund erhalten?

Dann beginnen Sie schon jetzt mit der sanften Pflege der Milchzähne. Diese besitzen einen sehr weichen Zahnschmelz und sind sehr anfällig für Karies.

Vereinbaren Sie schon jetzt mit Ihrem Kind einen Vorsorgetermin bei Ihrem Zahnarzt!

Ihr Kind kann sich jetzt mit der neuen Umgebung einer Praxis anfreunden. Unvoreingenommen und angstfrei wird es sich in der Praxis bewegen.

Unsere Vorsorgetipps für Ihr Kleinkind:

  • Die Zahnpflege Ihres Kindes
  • Erhebung einer Fluoridanamnese und damit Anweisungen zur optimalen Fluoridanwendung
  • Ernährungstipps

Unser Ziel ist das Vorbeugen gegen Karies. Wir sind interessiert, dass die Zähne Ihres Kindes gesund wachsen. Der Zahnschmelz der Milchzähne wird gehärtet, um Bakterien keine Chance zu lassen.

Unterstützen Sie als Eltern die Vorsorge bei Ihrem Kind mit der richtigen Ernährung!

Wenn Sie für das Dauernuckeln von zuckerhaltigen Getränken sind, sorgen SIE für die Zerstörung des kindlichen Gebisses.

  • Stellen Sie Ihr Kind nicht mit Dauernuckeln von Obstsäften, süßen Tee oder zuckerhaltigen Getränken ruhig! Möchten Sie, dass Ihr Kind ein zerstörtes Milchgebiss davon trägt?
  • Ungesüßte Tees oder Mineralwasser sind die besseren Durstlöscher. Sie enthalten keinen ZUCKER.
  • Zucker zerstört die Schutzfunktion des Speichels, der das Regenerationspotential der Zähne unterstützt.

Achten Sie auf eine zuckerfreie Ernährung – Ihr Kind wird es Ihnen später danken.

Jetzt Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie einen Termin für eine umfassende Prophylaxe für Ihr Kleinkind in Winnenden. Unter 07195 – 2397 sind wir für Sie erreichbar, oder Sie nutzen unser Kontaktformular und buchen online einen Termin. Unser Team freut sich auf Ihren Besuch!

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen